Auf diese Insel zu reisen ist wie ein Wunder. Daher stellen wir dir Malta vor und 8 Dinge, die man gesehen haben muss. Dieses kleine Land mit kaum mehr als 316 Quadratkilometern ist voller interessanter Architektur. Weiße Sandstrände, die von türkisfarbenem Wasser umspült werden, bezaubernde Städte und eine entspannte Atmosphäre erwarten dich hier.

Wenn Malta auch auf deiner Liste ganz oben steht, dann hast du Glück. Denn wir von IATI, deinem Experten für Reiseversicherungen, haben eine Liste für Malta zusammengestellt: 8 Dinge, die man gesehen haben muss. Sei gespannt!

Entdecke die Hauptstadt Valletta

Ein Spaziergang durch die engen Gassen von Valletta, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden, ist ein Muss. Die im 16. Jahrhundert erbaute Stadt mit ihren Stadtmauern war 2018 Kulturhauptstadt Europas und das ist kein Wunder. Die Stadt ist voller Museen und beeindruckender Barockgebäuden wie der Co-Kathedrale von Saint John. Hier kannst du Caravaggios größtes Werk bewundern: Die Enthauptung des Heiligen Johannes des Täufers.

Wir empfehlen dir, in die Oberen Barrakka-Gärten hinaufzugehen und den Panoramablick auf die Stadt zu genießen. Entdecke Valletta zu Fuß und wenn du müde wirst, wähle eine Terrasse mit Blick auf das Meer und genieße bei einem Drink die sanfte mediterrane Brise.

valletta malta mittelmeer altstadt

Besuche die “Three Cities”

Direkt neben Valletta liegen die drei Festungsstädte Vittoriosa, Senglea und Cospicua. Dies sind sicherlich drei Städte, die man in Malta unbedingt gesehen haben muss. Sie sind Juwelen mit ihren eleganten Kirchen, großen Palästen und Kalksteinbefestigungen, die seit der phönizischen Zeit als Seestädte genutzt wurden. Heute sind sie mit luxuriösen Yachten gefüllt und von malerischen Häusern umgeben.

Per Fähre nach Gozo und vor der spektakulären Küste von Dwejra entspannen

Gozo ist die zweitgrößte maltesische Insel und dort befindet sich die wunderschöne Küste von Dwejra. Der Wind und das Meer haben diese spektakulären Felsformationen im Laufe der Jahre liebevoll geformt, die als Kulisse für die berühmte Serie “Game of Thrones” diente.

Im März 2017 erlitt dieses Gebiet von Gozo einen großen Verlust. Der Felsen namens Azure Window war bisher der große Protagonist von Dwejra und zog jedes Jahr Tausende von Besuchern an. Leider wurde er durch einen starken Sturm zum Einsturz gebracht.

Und schließlich darfst du bei deinem Besuch in Malta nicht versäumen, im „Binnenmeer“ zu schwimmen, auch als Qawra bekannt.

gozo malta Dwejra küste

Besuche Popeye Village

Auf der Internetseite heißt es, das Dorf ist für “jung und Junggebliebene“. Dieses eigentümliche Dorf auf der Insel Malta wurde 1980 als Kulisse für den Musikfilm „Popeye“ mit Robin Williams errichtet. Da diese Filmkulisse in Malta sehr besonders ist, ist sie eine der 8 Dinge, die man gesehen haben muss.

Der Ort ist heute noch intakt und stellt für viele Reisende eine Touristenattraktion dar. Daher sind ein Zwischenstopp im Dorf Popeye und, warum nicht, ein guter Teller Spinat zwei wesentliche Erfahrungen, die man in Malta machen sollte.

popeye village malta mittelmeer

Zähle die Türkistöne in der Blauen Lagune

Die Blaue Lagune ist ein großer Pool, dessen aquamarinblaues Meer einer Postkarte würdig ist. Dieses Paradies für Liebhaber des klaren, türkisfarbenen Wassers befindet sich auf der Insel Comino, der kleinsten der drei Hauptinseln Maltas. Mit weniger als vier Quadratkilometern ist sie autofrei und praktisch unbewohnt.

Das und sein klares blaues Wasser zieht täglich viele Besucher an. Wir von IATI Reiseversicherung können dir also nur empfehlen, früh anzureisen, um den Ort in aller Ruhe zu genießen.

Genieße die Gastronomie

Wenn du gutes Essen genießt, wirst du in Malta auf deine Kosten kommen. Maltas traditionelles Essen ist eine Mischung verschiedener Kulturen, die es köstlich machen. 

Wenn du ein Fleischliebhaber bist, wirst du Bragioli lieben: dünne Rinderfilets, die zusammengerollt und mit gehacktem Speck, hartgekochtem Ei und Petersilie gefüllt sind; oder Fenek, das Lieblingsgericht der Malteser, das mit Kaninchen zubereitet wird.

Und in Malta ist sogar Fast Food wirklich schmackhaft. Wir empfehlen dir, die Pastizzi zu probieren, das sind kleine Blätterteigtaschen gefüllt mit Hüttenkäse oder Erbsen.

Als Bierliebhaber kann man Malta nicht verlassen, ohne das einheimische und beliebteste Bier der Insel, das Ċisk (ausgesprochen Chisk), probiert zu haben.

kulinarik gastronomie essen lecker

Das Hypogäum von Hal Saflieni

Der Besuch dieses unterirdischen Tempels ist ein einzigartiges und zugleich geheimnisvolles Erlebnis, das du dir bei deinem Besuch in Malta nicht entgehen lassen darfst.

Dieser faszinierende Ort ist wohl das erstaunlichste Bauwerk Maltas, denn es wird auf das Jahr 2500 v. Chr. geschätzt und zählt somit zum UNESCO Weltkulturerbe. Um es zu besuchen, muss man mehrere Monate im Voraus die Tickets buchen.

Marsaxlokk: Ein typisches Fischerdorf

Zum Abschluss der 8 Dinge, die man in Malta gesehen haben muss, empfehlen wir dir einen Besuch in Marsaxlokk.

Dieses kleine Fischerdorf wird dank seines Marktes jeden Sonntagmorgen zum lebendigsten und farbenfrohsten Ort Maltas. Gleichzeitig ist dieses malerische Städtchen berühmt dafür, dass es die Heimat der berühmten „Luzzu“-Gondeln ist, in denen der Lampuki gefangen wird, einer der beliebtesten Mittelmeerfische der traditionellen maltesischen Küche.

Wir sind sicher, dass du dich nach all diesen Erfahrungen auf deiner Reise nach Malta in diese Insel verlieben wirst. Vergiss nicht, mit einer Reiseversicherung nach Malta zu reisen, die dich für alle unvorhergesehenen Ereignisse absichert, so dass du dich ausschließlich auf das Genießen konzentrieren kannst.

Artikel geschrieben von Tamara Seoane, aus dem Blog Mochiadictos

Zusammenhängende Posts